Humboldt-Schüler erleben Wintersport in Österreich

20 Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar haben ein Woche lang das Klassenzimmer mit der Skipiste vertauscht und sich beim mittlerweile traditionellen Schulskikurs in Österreich im Ski- und Snowboardfahren geübt. In Mallnitz wohnten die Siebt- und Achtklässler in einem Jugendsporthotel und fuhren täglich ins Skigebiet Mallnitz-Ankogel. Bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken genossen sie die Schönheit der Berge und feilten mit ihren Lehrern Dennis Effenberger und Lea Cichon von der Alexander-von-Humboldt-Schule sowie Michael Weber vom Hessischen Skiverband fleißig an ihrer Technik im Ski- und Snowboardfahren.

Fachbereich Mathematik der Alexander-von-Humboldt-Schule ehrt erfolgreiche Schüler

Auch in diesem Durchgang können sich die Leistungen der Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar im obligatorischen Mathematikwettbewerb der Jahrgangsstufe 8 sehen lassen. Im Gymnasialbereich fehlten sowohl Johanna Pokoj als auch Alexander Laturnus nur zwei Zähler zur vollen Punktzahl. Beste Realschülerin wurde Celina Dietrich vor Onurcan Arslan und Alina Dick. Paul Olt erzielte die meisten Punkte im Bereich der Hauptschüler, an zweiter Stelle folgte Erduhana Hiseni. Alle genannten Schüler haben damit die zweite Runde erreicht, die im März an der Alexander-von-Humboldt-Schule ausgetragen wird. Gymnasialzweigleiterin Brigitte Boeder und Schulleiter Peter Schmidt ehrten die erfolgreichen Schüler im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Urkunden und Geschenken.

Humboldt-Schüler erzielen Spitzenergebnis bei Deutschlands größtem Informatik-Wettbewerb

Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der „Biber-Wettbewerb“ alljährlich neue Teilnehmerrekordzahlen. Ziel dieses größten Informatik-Wettbewerbs Deutschlands ist es, junge Menschen für Informatik zu begeistern.
Wie findet man heraus, welcher Schalter zu welcher Leuchte gehört? Nach wie viel Tagen haben Biber einen Teich überflutet? Wie sieht die optimale Zimmerverteilung bei einem Übernachtungsausflug aus? Vielfältig und unterhaltsam gestalten sich die Aufgaben des Informatik-Bibers. Was auf den ersten Blick nach reiner Knobelei aussieht, bedarf in Wahrheit informatischer Grundüberlegungen, die nicht nur zur richtigen Lösung führen, sondern den Schülern auch viel Spaß machen. Die Aufgaben sind für die Jahrgänge 5/6, 7/8 und 9/10 unterschiedlich schwer.

Viel Interaktion beim „Tag der offenen Tür“ der Alexander-von-Humboldt-Schule

Vorführungen, Ausstellungen und Infostände, aber auch zahlreiche Möglichkeiten zum selbst aktiv Werden – all dies erwartete die zahlreichen Besucher des „Tags der offenen Tür“ der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar. So waren in den Räumen der Fachbereiche Englisch und Französisch Quiz-Fragen zu beantworten, bei den Spaniern wurden Pinatas gebastelt und die Sportler animierten an Spielstationen zu sportlicher Aktivität. Die Künstler luden zum Masken Basteln und Fotogramme Kreieren ein und auch in der Märchenwerkstatt war Kreativität gefragt.

Gesamtschüler experimentieren mit 240 Grundschülern an der Alexander-von-Humboldt-Schule

„Als erstes gehen wir in die Biologie, da warten Mikroskope und Stereolupen auf euch“ – Siebtklässler Joscha ist für einen Vormittag nicht mehr Schüler der Alexander-von- Humboldt-Schule Aßlar, sondern einer von 26 Scouts, die beim „Experimentiertag“ für eine Gruppe von Viertklässlern verantwortlich sind. Er begleitet die jüngeren Schüler von Station zu Station und muss dafür sorgen, dass alle zusammen bleiben, der Zeitplan eingehalten wird und die Experimentierpässe mit Aufklebern versehen werden und nicht verloren gehen. Es ist nicht immer leicht, die quirligen Kinder bei der Stange zu halten.