„Alexander von Humboldt-Schule goes to Hollywood“ – glamouröser Abschlussabend

Mit einem schwungvollen Programm voller Musik, Tanz, Gesang und Theater haben 112 Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule in der Aßlarer Stadthalle auf beschwingte Weise Abschied von ihrer Schule genommen. Die Zehntklässler Hanna Benning, Jacqueline Glöckler und Marco Pilok führten die zahlreichen Schüler, Lehrer, Eltern und Geschwister gekonnt durch den Abend, der unter dem Motto „Alexander-von-Humboldt-Schule goes to Hollywood“ stand. Für Live-Musik sorgte die neu formierte Schulband unter der Leitung von Christoph Daniel mit den rockigen Songs „Fairytale Gone Bad“ und „My life would suck without you“.

Känguru an der Alexander-von-Humboldt-Schule: Hanna Penner, Marvin Wolfart und Max Wagner glänzen

Unter dem Motto „Wer erspäht die Lösung?“ hatten sich 80 Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar ebenso wie mehr als sechs Millionen begeisterte Denksportler aus über 70 Ländern am beliebten Känguru-Wettbewerb der Mathematik beteiligt. Wie jedes Jahr galt es, teils sehr knifflige Aufgaben zu lösen und unter fünf vorgegebenen Lösungen die richtige zu finden. In Deutschland zählte man diesmal mehr als 900.000 Teilnehmer aus etwa 11.000 Schulen.

Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule bei DELF-Prüfung erfolgreich

Mit großer Freude nahmen dreizehn Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar jetzt die Nachricht von ihrer bestandenen DELF-Prüfung (Diplôme d’études en langue franҫaise) entgegen. Nach ihrer intensiven Vorbereitung im Rahmen einer AG hatten sie sich an zwei Prüfungstagen der Herausforderung dieser international anerkannten französischen Sprachprüfung gestellt. Es galt, Aufgaben in den Bereichen Hörverstehen sowie mündliche und schriftliche Sprachproduktion zu lösen. Auch das Verständnis französischsprachiger Texte wurde abgefragt.

Alexander-von-Humboldt-Schule erneut bei „Straße der Experimente“ vertreten

Mittlerweile ist der Stand der Alexander-von-Humboldt-Schule bei der „Straße der Experimente“ nicht mehr wegzudenken. Seit Jahren beteiligen sich naturwissenschaftlich interessierte Schüler und Lehrer aus Aßlar an dem beliebten Wissenschaftsvolksfest, das jährlich vom Mathematikum Gießen und der Stadt Gießen organisiert wird. Neben Instituten der Justus-Liebig-Universität und der Technischen Hochschule Mittelhessen nehmen stets auch Unternehmen, Vereine und Schulen aus der Region teil. Ziel ist es, den Besuchern einen interessanten Einblick in die Naturwissenschaften zu geben. Dazu werden Zelte auf dem Universitätsplatz vor dem Uni-Hauptgebäude aufgestellt, in denen die Teilnehmer den Besuchern Experimente aller Art zeigen, die diese oft auch selbst durchführen können.

Achtklässler der Alexander-von-Humboldt-Schule messen sich im Fußball

Bei hochsommerlichen Temperaturen hat das jährliche Fußballturnier der Klassen 8 der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar stattgefunden. Zur Veranstaltung hatten sich 4 Mädchen- und 5 Jungenteams angemeldet. Es wurde jeder gegen jeden gespielt, wobei die zwei besten Teams zum Schluss ein Endspiel im Doppel-Ko-Modus austrugen, das heißt, man hat erst nach zwei Niederlagen verloren.

Siebtklässler der Alexander-von-Humboldt-Schule auf Korbjagd

Mit 17 gemeldeten Mannschaften hat das Basketballturnier der Siebtklässler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar guten Zuspruch gefunden. Neben den klassischen Jungen- und Mädchen-Teams konnten auch gemischte Gruppen antreten. Aus organisatorischen Gründen wurden keine Finals ausgespielt, sondern die Mannschaften nach gewonnenen Punkten platziert.
Im Mixed-Wettbewerb war den Spielern der 7G1 der Sieg nicht zu nehmen, wurden doch alle Spiel zu null gewonnen. Den zweiten Platz belegte die zweite Mannschaft der 7G3.

Das Teilnehmerfeld bei den Jungen war mit acht Teams so groß, dass jeder sieben Spiele absolvieren musste. Zuletzt hatte die 7G1 die Nase vorn; es folgte die erste Mannschaft der 7M3.