Presse

Impfaktion an der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar

Bei der ersten von zwei Impfaktionen an der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar sind alle verfügbaren Impfdosen vergeben worden. Ein mobiles Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes Dillenburg hatte im Recherche- und Informationszentrum eine Impfstation aufgebaut; dort wurde der Wirkstoff von BioNTech verimpft.

Zunächst erhielten die Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren, die klassenweise aufgerufen wurden, ihren „Pieks“. Auch ihre Eltern konnten sich impfen lassen. Dann waren die Lehrerinnen und Lehrer an der Reihe. Da noch Impfstoff zur Verfügung stand, konnten schließlich noch deren Angehörige und andere Impfwillige das Angebot wahrnehmen. „Wir freuen uns, dass heute 160 Impfungen vorgenommen werden konnten, darunter 50 Erstimpfungen“, so Schulleiter Peter Schmidt. Am 22.12. wird das mobile Impfteam zum zweiten Mal an die Alexander-von-Humboldt-Schule kommen, um die Zweitimpfungen vorzunehmen sowie weitere Schüler und Eltern sowie Lehrer zu immunisieren.