Presse

Humboldt-Schüler legen französische Sprachprüfung ab

15 aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar haben sich der Herausforderung einer französischen Sprachprüfung, dem Diplôme d’Etudes en Langue Francaise, unterzogen. Wegen der Pandemie war der Termin vom Frühjahr in den Herbst verlegt worden, so dass sich die älteren Schüler nicht wie gewohnt im Rahmen einer AG vorbereiten konnten.

An zwei Samstagen wurden die Zehnt- und Elftklässler in den Kompetenzbereichen Hörverstehen, Leseverstehen sowie mündliche und schriftliche Sprachproduktion geprüft, wobei der mündliche Teil in Gießen an der Liebig-Schule von französischen Muttersprachlern abgenommen wurde, während die schriftliche Prüfung an der Alexander-von-Humboldt-Schule stattfand. Die Jugendlichen wurden auf zwei Niveaustufen geprüft, wobei neun Schüler das Niveau A1 und sechs das schwierigere Niveau A2 absolvierten.

Nach der Prüfung war man einhellig der Meinung, dass die Anforderungen gut zu erfüllen waren und insbesondere das Gespräch mit dem französischen Prüfer einfacher als erwartet über die Bühne ging.