Presse

Humboldt-Schüler sanieren Beachvolleyballfeld

Da das Beachvolleyballfeld an der Aßlarer Turnhalle während des pandemiebedingten Lockdowns nicht genutzt werden durfte, wurde es von Pflanzen überwuchert und präsentierte sich in verwildertem Zustand. Dies fiel der Klasse 7M3 der Alexander-von-Humboldt-Schule auf und es wurde kurzerhand beschlossen, sich des Problems anzunehmen.

So schrieben die Schüler mit Klassenlehrer Karsten Weber den Aßlarer Bürgermeister Christian Schwarz an und schlugen ihm vor, das Volleyballfeld zu sanieren, sofern die Stadt Werkzeuge und Sand zur Verfügung stellen würde. Dieser war sofort angetan von der Idee und überraschte die Klasse während ihres Arbeitseinsatzes mit Getränken und einem Imbiss. Voller Elan jäteten die Siebtklässler Unkraut und entfernten sechs Kubikmeter Altsand. Anschließend verteilten sie eine LKW-Ladung neuen Sand auf dem Spielfeld und ebneten die Fläche ein.

Das Ergebnis erwies sich als sehr professionell und die Freude am Arbeitsfortschritt wie auch der Lernerfolg und das gut sichtbare Resultat sorgten für allgemeine Zufriedenheit. Bürgermeister Schwarz dankte den Schülern für ihr Engagement und auch Schulleiter Peter Schmidt sprach den Siebtklässlern ein großes Lob aus.