Presse

Humboldt-Schüler haben den Durchblick

Auch in diesem Schuljahr fand im März der traditionelle internationale Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ statt – allerdings wurde er an der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar coronakonform als digitaler Wettbewerb durchgeführt. Bereits seit 18 Jahren ist die Aßlarer Schule ohne Unterbrechung bei dem beliebten Wettbewerb dabei und hat es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, den Schülern in dieser ereignisarmen Zeit die Teilnahme zu ermöglichen. Zum Leidwesen der Veranstalter musste wie schon 2020 auf das besondere Wettbewerbsfeeling verzichtet werden, das entstand, wenn rund 100 freiwillige Teilnehmer aller Jahrgänge gemeinsam in der Aula über den Aufgaben schwitzten.

Dennoch sagten immerhin 50 Schüler aus allen Klassenstufen getreu dem diesjährigen Motto: „Wir haben den Durchblick“. Sie versuchten sich an den Aufgaben, deren Schwierigkeitsgrad an den jeweiligen Könnensstand der Nachwuchsmathematiker angepasst war. So wurde probiert, skizziert, geschätzt und rückwärts gerechnet, um die eine einzige korrekte Antwort unter fünf möglichen herauszufiltern. Die Lösungsbuchstaben wurden abschließend digital eingegeben. Nun wird wieder mit Spannung auf das Paket aus Berlin gewartet, das Urkunden und Knobelpreise für jeden Teilnehmer bereithält.