Presse

Alexander-von-Humboldt-Schule: gutes Abschneiden bei französischer Sprachprüfung

20 Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar hatten sich im letzten Frühjahr dem ersten Teil der französischen Sprachprüfung DELF („Diplôme d’Etudes en Langue Franҫaise“) gestellt. Dabei traten die Neunt- und Zehntklässler auf zwei Niveaustufen an: dem einfacheren A1 und dem anspruchsvolleren A2. Nachdem sie an der Liebig-Schule Gießen das Mündliche absolviert hatten, kam es aufgrund der Corona-Pandemie zum Lockdown, so dass die schriftliche Prüfung erst im November abgenommen werden konnte. In der Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule wurden die Schüler von ihren Französischlehrerinnen Grit Schleiter und Anke Paul unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen und eigene Textproduktion geprüft.

Nun wurden die Ergebnisse der Humboldt-Schüler veröffentlicht, die sich sehen lassen konnten. Die Leistungen sind umso höher einzuschätzen, als wegen der äußeren Umstände keine kontinuierliche Vorbereitung im Rahmen einer AG möglich war. Einige Schüler, die bereits weiterführende Schulen besuchen, hatten wegen der Schulschließungen seit März gar keinen Französischunterricht mehr.

„Wir freuen uns sehr, dass wir trotz der widrigen Umstände die Prüfung noch abnehmen konnten und dass alle Schüler bestanden haben, einige sogar mit hervorragendem Ergebnis“, waren sich die Französischlehrerinnen einig.

Im Bereich A1 zeichneten sich vier Schüler besonders aus, die alle 90 und mehr von 100 Punkten erreichten. Das beste Ergebnis erzielte Alexander Laturnus mit 94,5 Zählern vor Tuana Tekin (94 Punkte), Juliette Krugel (91,5 Punkte) und Johanna Pokoj, die auf genau 90 Punkte kam. Beim etwas schwierigeren Niveau A2 glänzte Amelie Wenger mit hervorragenden 97,5 Punkten. Alissia Lotz kam als Zweitbeste auf 88 Zähler. Außer den Genannten haben auch Alen Begovic, Tom Erik Gissel, Enis Nuri, Marlene Pichl, Anton Rühl, Mika Rumpf, Cedric Schatz (alle A1) sowie Laurenz Fay, Hagen Krix, Plamedi Mbanza, Michaella Moiforay, Emma Schwabe, Lara Tuaima und Laura Uhl (alle A2) die DELF-Prüfung bestanden.