Einschulungsfeier mit Gottesdienst an der Alexander-von-Humboldt-Schule

In der bis auf den letzten Platz gefüllten blumengeschmückten Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar wurden 140 Jungen und Mädchen als neue Fünftklässler willkommen geheißen.
Der Vormittag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Religionslehrerin Evelin Moritz mit Schülern des Jahrgangs 6G vorbereitet hatte. Für die musikalische Umrahmung sorgte der stellvertretende Schulleiter Rüdiger Kölbach, der den Chor der Sechstklässler am Klavier begleitete. So wurden die neuen Schüler mit dem Song „Das alles geht hier“ und einer umgedichteten Version von „Zusammen“ auf fröhliche Weise vielstimmig willkommen geheißen.

Humboldt-Schüler forschen bei MINT-Camp zum Thema „Licht und Farbe“

Zwei Tage im Zeichen der Naturwissenschaften haben jetzt 17 Mittelstufenschüler an der Wetzlarer Goetheschule erlebt. Anlass war das „MINT-Camp“, welches das Wetzlarer Oberstufengymnasium bereits zum vierten Mal veranstaltete. MINT, das steht für „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik“. Das Camp, das unter dem Motto „Licht und Farbe“ stattfand, richtete sich an Schüler der neunten Klassen der Mittelstufenschulen im Altkreis Wetzlar. Grundgedanke des Projekts ist es, naturwissenschaftlich interessierten Schülern ein weiterführendes Angebot zum Vertiefen der im Unterricht erworbenen fachwissenschaftlichen Arbeitsweisen zu machen. Anliegen ist es dabei auch, anhand des Themas „Licht und Farbe“ einen Eindruck von der Vernetzung der Fächer Biologie, Chemie und Physik zu geben.

Schüler erleben in Schwetzingen die Barockzeit hautnah

49 Schüler aus zwei Gymnasialklassen des Jahrgangs 8 der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar haben im Barockschloss Schwetzingen bei Mannheim eine besondere Geschichtsstunde erlebt. In zwei Führungen, einmal in der weitläufigen Gartenanlage, einmal im Schloss, konnten die Jugendlichen, die von ihren Geschichtslehrerinnen Eva Korobow und Stefanie Stahl begleitet wurden, ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse über den Absolutismus auf höchst anschauliche Weise vertiefen.

Humboldt-Schüler erleben „Physik in Aktion“

„Warum gehen die meisten Gegenstände aus Metall unter, aber ein riesiges Kreuzfahrtschiff kann schwimmen?“
Mit dieser Frage wurden die zwei Gymnasialklassen der Jahrgangsstufe 8 der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar bei ihrem Besuch an der Goetheschule in Wetzlar konfrontiert. Wie bereits in den vergangenen Jahren war dort das Schülerlabor „PiA – Physik in Aktion“ der Justus-Liebig-Universität Gießen zu Gast, das durch zahlreiche Experimente rund um das Thema „Schwimmen und Sinken“ seinem Namen alle Ehre macht.

„Alexander von Humboldt-Schule goes to Hollywood“ – glamouröser Abschlussabend

Mit einem schwungvollen Programm voller Musik, Tanz, Gesang und Theater haben 112 Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule in der Aßlarer Stadthalle auf beschwingte Weise Abschied von ihrer Schule genommen. Die Zehntklässler Hanna Benning, Jacqueline Glöckler und Marco Pilok führten die zahlreichen Schüler, Lehrer, Eltern und Geschwister gekonnt durch den Abend, der unter dem Motto „Alexander-von-Humboldt-Schule goes to Hollywood“ stand. Für Live-Musik sorgte die neu formierte Schulband unter der Leitung von Christoph Daniel mit den rockigen Songs „Fairytale Gone Bad“ und „My life would suck without you“.