Presse

Das Runde muss aufs Eckige – Humboldt-Schüler bei Tischtennisworkshop und Meisterschaft

Im Rahmen der Nationalen Deutschen Tischtennismeisterschaften hatte die Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar die Möglichkeit am "Tag der Schulen" teilzunehmen. 50 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 wurden von den tischtenniserfahrenen Lehrkräften Alexander Psol und Medeni Mermer zu einer erlebnisreichen Veranstaltung begleitet.

Der Tag begann in der Sporthalle der August-Bebel-Schule mit einem Aktivangebot des Deutschen Tischtennisbundes. An 18 Tischen wurden die eigenen Fähigkeiten erprobt und durch die anwesenden Betreuer und Helfer neue Techniken vermittelt. Besonders die zahlreichen Minitische sowie ein runder Tisch erforderten mehr Geschick und Ballgefühl als gewohnt.

Parallel legten viele Schülerinnen und Schüler das Tischtennis-Sportabzeichen ab. Kleine Geschenke nach erfolgreichem Bestehen der Aufgaben motivierten die Teilnehmer zusätzlich.

Mit einer Eintrittskarte in der Tasche begaben die Aßlarer sich mittags zur Rittal-Arena, um das Highlight des Tages zu erleben: die erste Runde der Deutschen Tischtennismeisterschaften der Damen und Herren. Außer den topgesetzten Spielern zeigten Teilnehmer von der 2. Bundesliga bis zur Oberliga ihr Können. Nicht nur der Spitzensport weckte das Interesse der 50 Teilnehmer der Humboldt-Schule, sondern auch die verschiedenen Verkaufsstände im Foyer der Arena. Gegen 14.00 Uhr konnten die Schülerinnen und Schüler den Heimweg antreten oder auch weiter die Meisterschaften verfolgen.