Presse

Humboldt-Schüler erleben Wintersport in Österreich

20 Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar haben ein Woche lang das Klassenzimmer mit der Skipiste vertauscht und sich beim mittlerweile traditionellen Schulskikurs in Österreich im Ski- und Snowboardfahren geübt. In Mallnitz wohnten die Siebt- und Achtklässler in einem Jugendsporthotel und fuhren täglich ins Skigebiet Mallnitz-Ankogel. Bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken genossen sie die Schönheit der Berge und feilten mit ihren Lehrern Dennis Effenberger und Lea Cichon von der Alexander-von-Humboldt-Schule sowie Michael Weber vom Hessischen Skiverband fleißig an ihrer Technik im Ski- und Snowboardfahren.

Dank der intensiven Trainingsphasen konnten sich Anfänger wie Fortgeschrittene, die je nach Können und bevorzugtem Sportgerät in einer von drei Gruppen übten, merklich weiter entwickeln. So waren alle in der Lage, am vorletzten Tag auf dem Mölltaler Gletscher auch schwierigere Passagen zu bewältigen. Auch die Abende wurden gemeinsam in fröhlicher Runde verbracht. In Vorfeld der Schulskifahrt hatten sich die Humboldt-Schüler im Rahmen einer Ski-AG auch theoretisch auf den Aufenthalt vorbereitet und sich mit dem Verhalten auf der Piste und dem dort benötigten Material beschäftigt.