Presse

Tolles Wintersporterlebnis für Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule

Wintersport von seiner schönsten Seite haben 18 Siebtklässler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar beim Schulskikurs in Münster im Zillertal erlebt. Bei meist hervorragenden Wetterbedingungen – fast die ganze Zeit über herrschte strahlender Sonnenschein – verbrachten die Schüler mit ihren Betreuern Dennis Effenberger, Lea Cichon und Michael Weber vom Hessischen Skiverband viel Zeit auf den Pisten des Skigebiets Hochfügen-Kaltenbach. Die Fahrt wurde vom Förderverein der Alexander-von-Humboldt-Schule bezuschusst, so dass sich die finanzielle Belastung für die Familien in Grenzen hielt.

In drei Gruppen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen feilten sie fleißig an ihrer Technik und konnten sich dank der intensiven Trainingsphasen alle merklich weiter entwickeln. Besonders bei den Anfängern zeigten sich deutliche Fortschritte und zuletzt waren alle in der Lage, rote Pisten zu fahren. Auch die Abende wurden gemeinsam in fröhlicher Runde verbracht. Während zunächst Gesellschaftsspiele und Doppelkopf auf dem Programm standen, waren am Abschlussabend Prüfungen im Stil des Jungle Camp angesagt: Im „Ski Camp“ mussten Skiquizfragen beantwortet, Ausrüstungsgegenstände ertastet und Geschmacksrichtungen identifiziert werden.

„Der Schulskikurs war wieder ein großer Erfolg; alle hatten viel Spaß und auch die Anfänger sind zu begeisterten Skifahrern geworden. Es gab so gut wie keine Verletzungen und das Wetter hat gut mitgespielt“, so die positive Bilanz der Aßlarer Lehrer.